Stationär und ambulant in Kombination
mma_0227a Behandlungsdauer: 8 Wochen

In der Regel beginnt die Kombitherapie mit einer 8-wöchigen stationären Behandlung und wird anschließend ambulant in einer Suchtberatungs- und behandlungsstelle fortgesetzt.

Nach Möglichkeit wird bereits vor dem Beginn der stationären Behandlung mit dem Patienten geklärt, worin die therapeutischen Schwerpunkte während der stationären Phase bestehen sollen.

Am Aufnahmetag wird der Patient in eine bestehende Bezugsgruppe integriert. Die Behandlung orientiert sich schwerpunktmäßig an den Therapiezielen, die im Zeitraum der vorhergesehenen 8 Wochen realisiert werden können.

mma_0281a

Vor der Entlassung des Patienten wird zwischen dem Bezugstherapeuten und dem zuständigen therapeutischen Mitarbeiter der ambulanten Behandlungsstelle unter Einbeziehung des Patienten ein Übergabe-Gespräch geführt.